Datenschutz

Vorab:

Die Grundsätze einer fairen und transparenten Verarbeitung machen es erforderlich, dass die betroffene Person über die Existenz des Verarbeitungsvorganges und seine Zwecke unterrichtet wird (Erwägungsgrund 60 der DSGVO).

Hier setzt die Datenschutzerklärung an und soll im Vorfeld über eine Verarbeitung, personenbezogener Daten, durch den Verantwortlichen informieren (Art. 13 DSGVO). Bei der Betrachtung der Schlagwörter „fair“ und „transparent“ sollte bedacht werden, dass der übliche Leser (als Betroffener) regelmäßig in das Thema Datenschutz lediglich flüchtig eingewiesen ist. Bei der Abgabe einer Datenschutzerklärung besteht also stets das Risiko, auch aufgrund der Pflichtangaben, zu viele Informationen zu nennen, die genau das Gegenteil bewirken, nämlich den Empfänger zu verwirren. Datenschutzerklärungen sollten also stets auf den jeweiligen Betrieb zugeschnitten werden. Sollte man durch automatische Verfahren, gemäß dem Grundsatz „viel hilft viel“ zu einer nicht endenden Erklärung gelangen, welche ggf. auch noch Informationen beinhaltet, die gar nicht zutreffen, so sollte das Ergebnis zumindest angezweifelt werden. Die Erklärung sollte nicht als datenschutztechnisches Aushängeschild fungieren, dessen Qualität sich ausschließlich an ihrem Umfang bemisst.

Vor diesem Hintergrund hoffen wir, dass Sie alle für Sie relevanten Informationen in der Datenschutzerklärung der Firma Asss Arbeitsschutzservice Struve e.K. finden. Wir haben versucht uns kurz zu fassen, mussten aber an mehreren Stellen, aufgrund der Pflichtangaben, etwas weiter ausholen.

Des Weiteren benutzen wir folgende Begrifflichkeiten:

(Die genauen Begriffsbestimmungen nach Art. 4 DSGVO sind uns selbstverständlich geläufig, wir verzichten an dieser Stelle auf diese und umschreiben die Begrifflichkeiten stattdessen mit „unseren Worten“.)

  1. Verantwortlicher:

Wer der Verantwortlicher ist, lässt sich mit der Frage nach dem Entscheider über „Zweck und Mittel“ der Verarbeitung klären. Also wer entscheidet darüber, wie die Daten zu verwenden sind. Dies ist in der Regel auch der Verantwortliche, also meist die Geschäftsführung.

  1. Verarbeitung:

Die DSGVO zählt über 15 verschiedene Verarbeitungsvorgänge auf. Generell ist es ziemlich schwierig Daten nicht zu verarbeiten. Eine Verarbeitung ist stets gegeben, wenn Daten „berührt“ werden, ganz gleich ob diese mit einem Computer verarbeitet oder als Notizen auf einen Zettel geschrieben werden. Beispiele für eine Verarbeitung sind die Erhebung, das Erfassen und das Ordnen von Daten.

  1. Personenbezogene Daten (im Folgenden lediglich mit Daten abgekürzt):

Daten sind Informationen, die sich auf eine (natürliche) Person beziehen, die aufgrund dieser identifiziert werden kann. Sind bspw. der Name, besondere Merkmale oder Gesundheitsdaten bekannt, so kann eine Person bereits identifiziert werden. Dieser Begriff ist weit zu fassen, so dass schon hinterlassene Spuren (IP-Adressen, Cookie-Kennungen) in Kombination mit anderen Information ggf. eine Identifikation einer Person ermöglichen.

Datenschutzerklärung:

1.) Kontaktdaten des Verantwortlichen

Asss Arbeitsschutzservice Struve e.K.

Sternstraße 68

20357 Hamburg

Tel.: (040) 80 79 400 30

Fax: (040) 80 79 400 31

Mail: info@asss.de

Geschäftsführer: Hr. Manuel Struve

2.) Kontaktdaten Datenschutz

Für Fragen zum Datenschutz können Sie sich direkt an den jeweiligen Ansprechpartner wenden:

Sternstraße 68

20357 Hamburg

Tel.: (040) 80 79 400 -34 oder -40

Mail: datenschutz@asss.de

3.) Zweck der Verarbeitung sowie Rechtsgrundlagen

Im Einklang mit der DSGVO verarbeiten wir Daten stets zweckgebunden. Dies bedeutet, dass die erhobenen Daten nur für den ursprünglichen Zweck verwendet werden. Als Dienstleister stellt die Durchführung von Beratungsleistungen den Zweck der Verarbeitung in den Bereichen Arbeitssicherheit, Brandschutz und Datenschutz dar. Des Weiteren verarbeiten wir Daten zur Durchführung von Ausbildungen und Schulungen. Die auf der Internetseite erfassten Daten dienen der fehlerfreien Bereitstellung der Internetpräsenz.

3.1.) Datenerfassung Internetseite

3.1.1) Server-Log-Dateien

Beim Aufrufen unserer Website www.asss.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: 

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners, 
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei, 
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), 
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.
    Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet: 
    • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, 
    • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website, 
    • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie 
    • zu weiteren administrativen Zwecken.
    Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

3.1.2.) Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet usw.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen. Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht. Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können. Zur Deaktivierung der Cookies von gängigen Browsern finden Sie unter folgen Links weitere Informationen:

  • Firefox:

support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen

  • Chrome:

support.google.com/chrome/answer/95647

  • Internet-Explorer:

support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies

  • Safari:

https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/mac

3.1.3.) Kontaktformular

Wenn Sie uns per Email kontaktieren oder Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben inklusive der von Ihnen übermittelten Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Grundlage für die Verarbeitung stellt in erster Linie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar, da wir ein berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihrer Fragen haben. Mündet Ihre Anfrage in einen Vertrag so stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, aufgrund von vorvertraglichen Maßnahmen, eine weitere Rechtsgrundlage dar.

3.1.4.) SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie z. B. Anmeldungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL -bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf https:// wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

3.2.) Datenerfassung Dienstleister

Im Rahmen eines Vertragsverhältnisses verarbeiten wir die jeweiligen Daten, die zur Durchführung für dieses erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dar.

3.3.) Datenerfassung Kunden / Interessenten

3.3.1.) Kontaktanfragen

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Fax kontaktieren oder Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben inklusive der von Ihnen übermittelten Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Grundlage für die Verarbeitung stellt in erster Linie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar, da wir ein berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihrer Fragen haben. Mündet Ihre Anfrage in einen Vertrag so stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, aufgrund von vorvertraglichen Maßnahmen, eine weitere Rechtsgrundlage dar.

3.3.2.) Kunden

Zur Erbringung von vertraglichen Leistungen verarbeiten wir Daten, die wir im Rahmen eines Kundenverhältnisses erhalten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dar.    

3.3.3.) Bewerber

Reaktivbewerbungen werden, aufgrund der Zweckbindung, nur mit der ausgeschriebenen Stelle in Verbindung gebracht. Wenn Sie die Möglichkeit nutzen möchten, auch für andere Jobmöglichkeiten in Betracht gezogen zu werden, möchten Sie dies bitte in dem Anschreiben vermerken. Alternativ bewerben Sie sich initiativ, was es uns erlaubt, Sie für verschiedenste freie Stellen in Betracht zu ziehen. Die Verarbeitung stützt sich auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.4.) Berechtigtes Interesse

Die Verarbeitung kann sich auf unser berechtigtes Interesse stützen. Dies geschieht stets in einer Interessenabwägung. Eine Verarbeitung kann sich aber nur dann auf das berechtigte Interesse des Verantwortlichen stützten, wenn die Interessen der Betroffenen nicht überwiegen.

3.4.1.) Das berechtigte Interesse kann für den Versand von Direktwerbung herangezogen werden. Es besteht allerdings jederzeit die Möglichkeit gegen den Versand von Direktwerbung formlos Widerspruch einzulegen.

3.4.2.) Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Geltendmachung und Verteidigung unserer Rechte.

4.) Empfänger, Kategorien von Empfängern 

 Daten erhalten, innerhalb des Asss Arbeitsschutzservice Struve e.K. nur diejenigen Stellen, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten sowie zur Verfolgung berechtigter Interessen benötigen. Dies gilt weiterhin für von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter mit welchen entsprechende Auftragsverarbeitungsverträge geschlossen wurde, damit die Verarbeitungskette stets DSGVO-konform verbleibt.

An Externe Empfänger in Form von öffentlichen Stellen wie Berufsgenossenschaften, Behörden und staatliche Institutionen, wie z.B. Gerichte oder Finanzbehörden übermitteln wir Daten, wenn wir dazu verpflichtet sind. Die Rechtsgrundlage stellt Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO dar.

5.) Absicht der Übermittlung von Daten in Drittländer

Eine Übermittlung der Daten in Drittländer findet nur in Ausnahmefällen statt. Generell versenden wir Daten nur wenn ein Angemessenheitsbeschluss oder wenn die Möglichkeit besteht sich anderweitig ein angemessenes Datenschutzniveau zu bestätigen (wie z.B. dem Vorhandensein von verbindlichen internen Datenschutzvorschriften oder der Anwendung von EU-Standarddatenschutzklauseln).

6.) Speicherdauer

Nach Wegfall des Zwecks für die Datenspeicherung werden die Daten, wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bestehen, gelöscht. Die Verjährungsfristen können gemäß §§ 195 ff BGB bis zu dreißig Jahre betragen – die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.  Daneben sind die steuer-, handels- und abgaberechtliche sowie sonstige gesetzliche Aufbewahrungsfristen zu beachten. Die dort vorgesehenen Fristen zur Aufbewahrung / Dokumentation betragen in der Regel sechs bis zehn Jahre zuzüglich der Festsetzungsverjährung von weiteren vier Jahren.  

7.) Recht auf Auskunft

Es besteht jederzeit die Möglichkeit kostenlos Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu erhalten. Diese Auskunft wird innerhalb der gesetzlichen Fristen (in der Regel innerhalb eines Monats) von uns erteilt. Bei offenkundig unbegründeten oder exzessiven Anträgen einer Person erheben wir (gemäß Art. 12 Abs. 5 DSGVO) ein "angemessenes Entgelt" oder erteilen keine Auskunft.

8.) Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruchsrecht und Datenübertragbarkeit

 Im Rahmen der gesetzlich geltenden Bestimmungen haben Sie das Recht auf:

  • Berichtigung (bspw. zur Vervollständigung),
  • Löschung (bspw. bei Wegfall der Zweckbestimmung),
  • Einschränkung (bspw. beim Anzweifeln der Richtigkeit der Daten),
  • Widerspruch (bspw. bei Verarbeitungen die sich auf das berechtigte Interesse des Verantwortlichen stützen wie die Direktwerbung)
  • Datenübertragbarkeit (bspw. bei einem Anbieterwechsel).

9.) Widerruf von Einwilligungen

Basiert die Verarbeitung auf einer Einwilligung (nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO) so kann diese jederzeit widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der zuvor mit Einwilligung erfolgten Verarbeitung bleibt davon unberührt.

10.) Beschwerderecht bei einer Behörde

Ihnen steht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Ludwig-Erhard-Str. 22
20459 Hamburg

mailbox@datenschutz.hamburg.de

Tel.: (040) 428 54 – 4040

Fax: (040) 4279 - 11811

11.) Pflicht zur Bereitstellung

11.1.) Die Benutzung der Internetseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

11.2.) Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Begründung und Abwicklung dieser erforderlich ist sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese (erforderlichen) Daten sind wir leider regelmäßig nicht in der Lage einen Abschluss eines Vertrags bzw. deren Ausführung umfänglich durchzuführen.

12.) Bestehen einer automatischen Entscheidungsfindung

Wir verzichten auf automatisierte Einzelentscheidungen, alle Bewertungen finden somit durch natürliche Personen statt. Die automatisierte Erstellung von Profilen (Profiling) findet ebenfalls nicht statt.

13.) Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzerklärung bei Bedarf zu ändern und an dieser Stelle (www.asss.de/datenschutz) zu veröffentlichen. Bitte prüfen Sie diese regelmäßig. Die aktualisierte Erklärung tritt vorbehaltlich der geltenden Rechtsvorschriften mit Veröffentlichung in Kraft. Sollten wir bereits Daten über Sie erfasst haben, die von der Änderung betroffen sind und/oder einer gesetzlichen Informationspflicht unterliegen, werden wir Sie zusätzlich über wesentliche Änderungen unserer Datenschutzerklärung informieren. Es gilt stets die aktuellste Version der Datenschutzerklärung. (Stand 11/2018)